griechische mythologie-antikes griechenland griechische götter und göttinen



Halbgötter und Geister » Nymphen, die Götinnen der Natur

Die Nymphen waren junge Göttinnen der Natur

Die Nymphen waren die Töchter des Königs der Götter Zeus. Es gab himmlische Nymphen, Seenymphen, Landnymphen, Waldnymphen und Nymphen der Unterwelt. Meist wohnten sie in der Nähe von Quellen, in Bergen, Flüssen und Wäldern.

Wegen ihrer engen Verbindung zum Wasser, eine befruchtendes Element, wurden die Nymphen als Dämonen der Fruchtbarkeit verehrt und beschützten darüber hinaus auch Pflanzen und Tiere.

Gewöhnlich begleiteten die Nymphen die griechischen Zwillingsgötter Apollo und Artemis aber auch den Flussgott Acheloos, und sie spielten mit ihnen. Am meisten genossen die Nymphen jedoch das Spiel mit Hermes, dem listingen Götterboten, und seinem Sohn, dem Satyrn Pan.






Griechische Mythologie von A bis Z » ABCDEFGHIJKLMNOP Q RSTUVW XYZ
Sitemap | Englische Version| Mythologie Blog (en) |